Iuventa – Der Film am 6.12.18 im fforst

Sonderscreening in Kooperation mit Utopia e.V. und dem Bündnis „Kein Ort für Nazis in Frankfurt (Oder)“ im verbuendungshaus fforst, Forststr 3-4, 15230 Frankfurt (Oder), in Anwesenheit von Jugend Rettet am 6. Dezember 2018

INHALT
Eine Gruppe junger engagierter Menschen gründet im Herbst 2015 in Berlin die Initiative JUGEND RETTET. Über eine Crowdfunding-Kampagne kaufen sie einen umgebauten Fischkutter und taufen ihn auf den Namen „Iuventa“. Im darauffolgenden Jahr startet ihr Schiff zu seiner ersten Mission und schließt sich den Schiffen verschiedener NGOs, der italienischen Küstenwache sowie der Marine an. Continue reading Iuventa – Der Film am 6.12.18 im fforst

PM: Vor dem Gesetz sind alle gleich – außer Ausländer / Utopia e.V. empört über Abschiebe-Pläne von OB Wilke

Bestürzt haben wir vom Utopia e.V. die Äußerungen des Frankfurter Oberbürgermeisters wahrgenommen, mit denen er auf den gewalttätigen Angriff auf die Gäste des Clubs „Frosch“ reagiert hat. Als „Kehrtwende“ bezeichnet René Wilke selbst seine neue Position zum Umgang mit Geflüchteten, die die Ausweisung bei entsprechenden Straftaten vorsieht. Wir sind über diese Entwicklung besorgt und empört. Continue reading PM: Vor dem Gesetz sind alle gleich – außer Ausländer / Utopia e.V. empört über Abschiebe-Pläne von OB Wilke

SEEBRÜCKE in FFO – Einladung zum offenen Planungstreffen

Das Bündnis „Kein Ort für Nazis Frankfurt (Oder)“ möchte zusammen mit euch eine Kundgebung der SEEBRÜCKEN-Kampagne organisieren. Kommt dafür zu unserem offenen Planungstreffen und macht mit!

Datum: 13.09.2018
Zeit: 18 Uhr
Ort: Kontaktladen des Utopia e.V., Berliner Straße 24, Frankfurt (Oder) Continue reading SEEBRÜCKE in FFO – Einladung zum offenen Planungstreffen

24.03.2018: Infoveranstaltung Hausprojekt „Zelle 79″ im FFORST

„Wir wollen unser linkes Wohn- und Hausprojekt in Cottbus kaufen. Die ParZELLEnstraße 79 existiert seitdem Jahr 2000 und soll es auch weiterhin tun. Deshalb geht es jetzt los mit dem Hauskauf. Und ja, wir brauchen eure Unterstützung!

Der Trägerverein des Hauses leistet im Wesentlichen antirassistische und antifaschistische Arbeit – und das ist in Cottbus dringend nötig. Den „Verein für ein multikulturelles Europa e.V.“ gibt es bereits seit 1994. Als er seine Räumlichkeiten in der Straße der Jugend verlassen musste, wurde zunächst ein Haus in der Bahnhofstraße besetzt. Als legale Alternative bot uns die Stadt Cottbus die Parzellenstraße 79 an. Wir wollen hier möglichst Vielen die Chance geben, mit flachen Hierarchien gemeinsam zu arbeiten, sich selbst zu verwirklichen sowie sozial- und umweltverträglich zu wohnen.

Uns ist es wichtig, diesen Freiraum zu erhalten. Aber auch so eine Distel im Beton benötigt im Kapitalismus finanzielle Mittel. Kenn‘ wa ja alle. Daher suchen wir coole Menschen, die uns unterstützen wollen. Insgesamt benötigen wir 50.000 Euro für den Kauf des Hauses – im Vergleich bspw. zu Berlin ist das ja fast nichts. Und die Zeit drängt: 2020 läuft unser jetziger Mietvertrag aus.
(…)
Kämpferische Grüße aus der Zelle79“

Nach der Infoveranstaltung ist Party angesagt! Wir haben euch excelente DJ’s* besorgt und dazu gibt es noch die leckersten Cocktails, die wir euch gerne zubereiten! Die überschüssigen Einnahmen der Cocktails werden wir der Zelle79 spenden!

„Feminismus geht uns alle an!“

## queerfeministische Aktionstage am 16. und 17.03. ## Konzert und Workshops ##

Am 16. und 17.03.2018 finden die vom Utopia e.V. organisierten, queerfeministischen Tage in Frankfurt (Oder) statt. An beiden Tagen wird sich dabei eingehender mit den Themen Queerfeminismus und Feminismus auseinandergesetzt. Continue reading „Feminismus geht uns alle an!“

Queerfeministischer Aktionstag am 17.03

Weiter geht’s! Am Samstag, den 17.03.2018, habt ihr im Rahmen unserer Queerfeministischer Aktionstage die Möglichkeit, bei den folgenden Veranstaltungen zu partizipieren:

ab 14 Uhr:
„Einführungsworkshop zum Thema Queerfeminismus“

Queerfeminismus – we ALL can do it!
Am 8. März ist „Internationaler Frauentag“? Oder Frauen*tag!? Jeder Tag ist Frauen*kampftag! Gemeinsam suchen wir nach Spuren in der Bewegung und finden vielleicht ein paar Antworten auf die Frage: Warum brauchen wir eigentlich Queerfeminismus?

ab 16 Uhr
Workshop 1: „Schwangerschaftsabbruch? Mein Körper gehört mir! Feministische Perspektiven auf eine umkämpfte Debatte“
Continue reading Queerfeministischer Aktionstag am 17.03

„If I can‘t dance, it’s not my revolution!“ – Konzert am 16.03.2018

Wir präsentieren euch am 16.03.2018:
Das Queerfeministische Riot Grrl Spektakel, denn: Genau! Gleichberechtigung zwischen Geschlechtern ist noch immer nicht erreicht, sexualisierte Gewalt, übergriffiges Verhalten und patriarchale Strukturen werden noch immer reproduziert. Deshalb wollen wir versuchen, die kaputte Gesellschaft ein Stück weit zu heilen. Am darauf folgenden Tag (17.03.18) werden mir uns in Vorträgen und Workshops noch intensiver damit auseinandersetzen, Infos zu Ort, Zeit und Art der Veranstaltungen dazu folgen. Continue reading „If I can‘t dance, it’s not my revolution!“ – Konzert am 16.03.2018

Queerfeministische Tage 2018

Anlässlich des Weltfrauenkampftages, der jährlich am 08. März stattfindet, wollen wir uns an zwei Veranstaltungstagen eingehender mit dem Thema Queerfeminismus auseinandersetzen. Zum Auftakt soll es am Freitag, dem 16.03.2018, ein Punkrock-Konzert mit explizit queerfeministischen / feministischen Bands geben. Wir wollen die Bühne im Rahmen dieser Veranstaltung nutzen, um einerseits für Geschlechtervielfalt abseits gesellschaftlich anerkannter Rollenbilder von Mann und Frau zu sensibilisieren. Andererseits wollen wir den Abend nutzen, um interessierte Menschen für unsere am Tag darauf stattfinden Veranstaltungen zu gewinnen. Continue reading Queerfeministische Tage 2018