Theaterstück zum NSU-Komplex am 17.11. in Frankfurt (Oder)

Der Utopia e.V. zeigt am Donnerstag, den 17.11. um 18:00 Uhr in Kooperation mit dem Demokratischen JugendFORUM Brandenburg e.V. das Theaterstück „A wie Aufklärung“. Die Schauspieler_innen des nö theaters aus Köln machen im Rahmen ihrer fünftägigen Tour durch Brandenburg an diesem Abend Halt im Modernen Theater Oderland (Ziegelstraße 28a). Nach dem mehrfach ausgezeichneten Stück „V wie Verfassungsschutz“ im Jahr 2012 befasst sich das nö theater auch in ihrem neuen Stück mit dem Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) und der Verwicklung der Verfassungsschutzbehörden in diesen Komplex. Theaterstück zum NSU-Komplex am 17.11. in Frankfurt (Oder) weiterlesen

06.09. Utopia Hoffest und letztes Konzert in der Garage

Same pro­ce­du­re as…
auch in die­sem Jahr be­ge­hen wir den Uto­pia-​Ge­burts­tag mit einem Hof­fest. Wir freu­en uns am 06.​09. ab 15 Uhr ge­mein­sam mit un­se­ren Freund*innen, Un­ter­stüt­zer*innen und Be­su­cher*innen zu­sam­men zu fei­ern. Fürs leib­li­che Wohl ist mit einem Ku­chen­ba­sar am Nach­mit­tag und einem vega­nen Grillbuf­fet ge­sorgt. 06.09. Utopia Hoffest und letztes Konzert in der Garage weiterlesen

02.09.: nö theater mit ihrem Stück „V wie Verfassungsschutz“ zu Gast in Frankfurt (Oder)

Laut Angabe des Verfassungsschutzes sind drei Viertel der Bevölkerung von der Notwendigkeit des Inlandsgeheimdienstes überzeugt. Doch die jüngsten Verwicklungen in die Mordserie des NSU werfen Fragen auf. Wie konnte das Neonazitrio dreizehn Jahre lang vor den Augen des Verfassungsschutzes ungehindert morden? War es Unfähigkeit oder bewusstes Kalkül?
Blickt man in die Vergangenheit des Verfassungsschutzes so stößt man auf eine Kontinuität der Skandale. Das Versagen scheint nicht persönlich, sondern strukturell bedingt zu sein. Doch gibt es dazu Alternativen? Ist der Verfassungsschutz reformierbar oder sind die Fehler ein notwendiges Übel eines Geheimdienstes?
Dem Verfassungsschutz nahe zu kommen scheint unmöglich, also folgt das nö-theater den tödlichen Spuren des NSU durch die Republik und entwickelt aus den Eindrücken ein Theaterstück, eine Geschichte die nicht hätte passieren dürfen.

wann? Dienstag, 02.09.2014, 19:00 Uhr
wo? Audimax, Europa-Universität Viadrina, Logenstr. 2, 15230 Frankfurt (Oder)

Es spielen: Talke Blaser, Felix Höfner & Asta Nechajute
Inszenierung: Janosch Roloff
Dauer: 100 Minuten

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
unterstützt durch das Demokratische JugendFORUM Brandenburg e.V.


gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“

gefördert vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

„Garage“ vor dem aus – Utopia e.V. bald ohne Vereinsräume?

In den letzten 5 Jahren haben wir als Utopia e.V. mit unserem Veranstaltungsraum, der „Garage“ in Frankfurt (Oder) einen selbstverwalteten Freiraum geschaffen, in dem Konzerte, Workshops, Bildungsveranstaltungen und Theatervorstellungen stattfinden konnten, in dem aber auch Besucher_innen dazu angeregt wurden, sich selbst einzubringen, auszuprobieren und mitzugestalten. Neben dem Veranstaltungsraum umfasst die „Garage“ ebenfalls Bandproberäume und einen Sportraum. „Garage“ vor dem aus – Utopia e.V. bald ohne Vereinsräume? weiterlesen